Zoomtrader – Test und Erfahrungen

zoomtrader-logoDas Unternehmen AA7Group Ltd. hat in der Finanzdienstleistung einen Namen. Der Konzern ist seit einiger Zeit aktiv und stellte im Jahr 2012 sein Modell ZoomTrader vor. Unter einem ZoomTrader versteht man einen nach international ausgerichtetem Binäre Optionen Broker, der mehrere Firmensitze hat. Der Ursprung des Unternehmens ist in Osteuropa zu suchen, hat aber mittlerweile Filialen in London und auf den Seychellen.

Offshore Firmensitze sind am Finanzmarkt nichts Außergewöhnliches. Viele Finanzdienstleister und Banken haben Sitze auf den British Virgin Islands, auf den Bermudas oder auf den Seychellen. Vom Kundendienst des ZoomTrader wird berichtet, dass der Regierungsprozess für London schon in Gang gesetzt wurde. Es wird damit gerechnet, dass der Broker in absehbarer Zeit eine Regulierung und Lizenz in der EU besitzen wird. Das wird als deutliches Zeichen gesehen, dass der Broker sich langfristig auf dem europäischen Finanzmarkt etablieren möchte. Aus dieser Konstellation lässt sich schon einmal ersehen, dass die noch fehlende Regulierung kein Hindernis darstellt und dass es sich beim ZoomTrader nicht um Betrug oder Abzocke handelt, sondern dass dieser seriös agiert.

Oft gibt es auch Ärger wegen dem Bonus mit einem Binäre Option Broker. Wie andere Broker auch, so stellt der ZoomTrader den Neukunden einen Bonus an. Viele aber beachten nicht, dass Neukundenbonus nicht als Bargeld anzusehen ist. Wer den Bonus haben möchte, der muss gewisse Bedingungen erfüllen. Der Neukundenbonus ist in erster Linie vorgesehen, den Service und die Leistungen eines Brokers kennenzulernen. Beim ZoomTrader muss der Bonus 20mal umgesetzt werden, damit er zur Auszahlung kommt. Auch das ist eine absolut marktübliche Vorgehensweise, die den Verdacht auf einen Betrug nicht zulässt.

Zur Zoomtrader WebseiteKontoeröffnung in 39 Sekunden

Der Broker aus der Karibik?

Ein Broker aus British Anguilla, das ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig. Man denkt nicht an Binäre Optionen, sondern an Strand und Palmen. Es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass die wenigsten Trader ihren Broker persönlich kennenlernen. So braucht es keine geografische Nähe beim Online-Handel zu geben. Aber natürlich ist der Sitz am anderen Ende der Welt nicht besonders gelungen. Überhaupt ein Offshore Broker aus dem Land, an dem sonst nur Urlaub gemacht wird, da muss doch bestimmt Betrug und Abzocke dahinter sein. Aber solche Vorurteile zählen beim ZoomTrader keinesfalls. Zumindest sollte man einmal vorweg das richtige Bild des Brokers machen. Vergleichsweise zu anderen Brokern, hat der ZoomTrader ein sehr umfangreiches Handelsangebot mit dem er punkten kann. Das Binäre Optionen generell eine riskante Sache ist, das dürfte selbst dem unerfahrensten Trader mit wenig Erfahrung klar sein. Das einzige Manko das im Test festgestellt wurde, ist, dass der Broker keinen Sitz in der EU hat. Der eine oder andere Kunde stellt klar, dass dies ein potentielles Investitions-Risiko darstellt. Der Offshore Broker wurde keiner strengen Regulierung und Kontrolle unterzogen, wie es bei den Anbietern in der EU erforderlich ist. Dennoch zeigen Erfahrungen von Bestandskunden, dass der Trader seriös ist, gerade im Hinblick auf seine Kunden. Wie aber aus sicheren Quellen verlautet, arbeitet der Broker daran. Wie gesagt, die Zufriedenheit der Kunden und auch das Vertrauen sind ganz im Sinne des Brokers.

Binäre Optionen Ein- und Auszahlung

Wer Geld verdienen möchte, der muss zuerst investieren. Es muss Geld auf ein Handelskonto eingezahlt werden, das Ziel dabei ist, einen Gewinn zu machen und den sich irgendwann auszahlen zu lassen. Da die Unterschiede zwischen den einzelnen Brokern groß ist, gerade was die Gebühren anbelangt, sollte vor dem Investieren ein Test gemacht werden. Fast alle Broker akzeptieren Geld per Kreditkarte oder Überweisung. Da Überweisungen aber mehrere Tage andauern, kann man eine Kreditkartenzahlung vornehmen. Verbreitet ist der Skrill Dienst, PayPal, Ukash oder Western Union. Was die Auszahlung anbelangt, da sind die Möglichkeiten nicht so groß. Unter Umständen können auch Auszahlung Gebühren verlangt werden. Um das Thema Geldwäsche zu umgehen, müssen Broker sich versichern, dass ihre Kunden im Zusammenhang mit Geldwäsche beim Anbieter traden. Gerade auf diesem Gebiet ist die Trader Erfahrung positiv.

Zielgruppe

Der Test beim ZoomTrader ergibt, dass sich dieser Broker besonders für den Neuling oder ein Einsteiger eignet. Es werden einige Hinweise zum Handeln aufgezeigt, die den Einstieg vereinfachen. So ist beispielsweise der persönliche Account-Manager da, um alle neuen Nutzer in allen Bereichen zu unterstützen und zwar individuell. Natürlich gibt der Broker keine Empfehlungen für Investitionen ab, sondern er bietet auf Deutsch Hilfe für jeden Interessierten bei den ersten Schritten mit ZoomTrader an. Ebenso wird ein spezielles Schulungsprogramm angeboten, welches in die Materie einführt, zudem erweiterte Handelsstrategien beschreibt. Das sind inkludierte Webinare, bei denen der Neuling professionellen Händlern praktisch über die Schulter schauen und sich viele Kniffe aneignen kann. Ein kostenloses EBook ist dabei so selbstverständlich wie wöchentliche Marketingberichte. Selbstverständlich muss ein Trader sich aber dennoch eigenständig über die Börse vor dem eigentlichen Handeln informieren. Erfahrene Trader und Profis erfahren durch die hohen Renditechancen immens große Handelsmöglichkeiten und kommen so voll auf ihre Kosten. Für diejenigen, ist ein Wechsel zum ZoomTrader besonders lohnenswert, aufgrund der hohen Einzahlungsboni und Prämien für die Kontoeröffnung. ZoomTrader bietet für fortgeschrittene Händler außerdem noch zwei Handelsmöglichkeiten an, Ladder- und Pair-Trading.

Die AGB von ZoomTrader

Die AGB von diesem Trader sind im Großen und Ganzen im Stil der meisten Online-Broker angelegt. Sie zeigen sich unter dem Begriff Terms und Conditions auf der Seite des Anbieters. Sehr souverän sichert ZoomTrader sich gegen Betrug ab, auch bei Kunden, die sich mit den Risiken vertraut gemacht haben, ehe sie die Plattform kontaktieren. Hohe Rendite bringen nun einmal auch Risiken mit sich, was einem Totalverlust des investierten Kapitals gleichkommt. Außerdem muss sich ZoomTrader, da er ja international tätig ist absichern, dass das Trading im jeweiligen Land des Kunden gesetzlich abgesichert ist. In diesem Fall übergibt der Trader praktisch den Kunden die Mündigkeit. Das ist aber in Ordnung so, denn man kann vom ZoomTrader nicht verlangen, dass er in mehr als 200 Staaten die Gesetze beherrscht. Es findet sich aber auch ein Haftungsausschluss. Darüber hinaus weist der Broker in seinen Geschäftsbedingungen darauf hin, dass ein Handel mit Binären Optionen Risiken mit sich bringt. Ein kleines Manko besteht darin, dass die Geschäftsbedingungen zurzeit noch in englischer Sprache angeboten werden, was aber in absehbarer Zeit geändert werden soll. Daher kann von einem Betrug oder einer Abzocke nicht die Rede sein.

Wichtige Handelsarten

Der ZoomTrader als Binäre Optionen Broker bietet eine webbasierte Handelsplattform an. Übrigens wie fast alle Binäre Optionen Broker. Hilfreich und einfach auch für Nutzer mit wenig Erfahrung, kann die Handelsplattform von jedem Rechner mit Internetanschluss bearbeitet werden. Die Plattform gibt es in Deutsch und hat eine intuitive und einfache Benutzerführung. Was die Webseite anbelangt, hat der Broker mittlerweile stark nachgearbeitet. Man findet fast alle Bereiche in guter deutscher Übersetzung. Es können digitale Optionen aber auch Range- und Touch-Optionen gehandelt werden. Für diesen Fall wird vom Broker ein sogenannter Turbo-Handel mit äußerst kurzen Laufzeiten angeboten. Die klassischen Optionen findet man bei dem Händler einfach auf steigende oder fallende Kurse. Auch können Optionen vorzeitig geschlossen bzw. verlängert werden. Liegt der Trader mit seiner Einschätzung im richtigen Kurs, bietet der Broker eine Option bis zu 83 % an, andernfalls ist das eingesetzte Geld weg.
Die Touch Optionen sehen so aus, dass der Trader beim Erreichen eines gewissen Kurszieles darauf setzten kann. Das kann unter wie auch über dem aktuellen Kurs liegen. Dabei ist entscheidend, dass der gewählte Kurs während der Laufzeit wenigstens einmal erreicht wird. Die Gewinne, die möglich sind, sind bei den Touch Optionen wesentlich höher. Bei der Range Option kann der Händler darauf spekulieren, ob der Kurs innerhalb der Laufzeit einen bestimmten Gang verlässt. Die sehr gefragten Turbo Optionen hat der Broker ebenfalls in seinem Portfolio. Dieses Verfahren kann innerhalb kurzer Zeit große Gewinne einbringen. Dabei bietet der Broker Optionen mit einer Laufzeit von 1, 2 oder 5 Minuten an. Zu sagen ist dazu aber, dass bei diesen Transaktionen schon große Erfahrungen vorliegen sollten. Aus diesem Grund sollte sich der Einsteiger ohne große Erfahrung erst an den digitalen Optionen versuchen.

Der ZoomTrader handelt mit seriösen Basiswerten

Bei diesem Broker stehen binäre Optionen auf Aktien, Rohstoffe, Währungspaare und Indizes im Angebot. Es gibt etwa 60 Basiswerte, die zur Verfügung stehen. Das stellt zwar keinen Spitzenwert dar, aber für fast alle Trader ist das Angebot ausfüllend. Viele Basiswerte gibt es im Bereich von Aktien. Darunter stehen auch einige deutsche Unternehmen wie Siemens und Allianz. Durchweg kann bestätigt werden, dass der Broker auf Papiere von Großunternehmen setzt, die absolut seriös sind. Zu diesem Angebot zählen Facebook, Google, Apple, aber auch McDonals, als Fast-Food-Kette. Diese Werte die angeboten werden, sind wiederum ein Beweis, dass der Broker seriös arbeitet und es sich keineswegs um eine Abzocke oder gar einen Betrug handelt. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein, denn ZoomTrader legt großen Wert auf zufriedene Kunden.

Attraktiver Bonus bei Eröffnung

Die Anmeldung beim ZoomTrader ist in einer Minute erledigt. Es werden persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer abgefragt. Eine moderate Mindesteinzahlung liegt bei 200 Euro. Sieht man sich andere Binäre Optionen Broker an, dort werden teilweise Mindesteinzahlungen von 500 oder 1000 Euro verlangt. Als Einzahlung bietet der Broker einige sichere Varianten an, de je nach Land unterschiedlich ausfallen. Deutsche Kunden können beispielsweise, neben der Kreditkarte, auch mit Sofortüberweisung oder Skrill den Betrag einzahlen. Wer diese Varianten wählt, der kann sicher sein, dass der eingezahlte Betrag bereits nach ein paar Sekunden auf dem Handelskonto erscheint. Das Handelskonto kann in Euro, US-Dollar, britischem Pfund, australischem Dollar, chinesischem Yuan und auch in brasilianischem Real geführt werden.
Neukunden die keine großen Erfahrungen haben, erhalten einen sehr attraktiven Bonus, der mindestens 20 % des eingezahlten Betrages ausmacht. Werden 250 Euro eingezahlt, der erhält sogar einen Bonus über 50 % und kann dann sofort mit 375 Euro handeln. Werden mehr als 5.000 Euro eingezahlt, so gibt es einen Bonus von 100 %. Diese Konstellation kann wiederum ausgelegt werden, dass ZoomTrader seriös ist mit seinen ausgeglichenen Bonusbedingungen. Der Bonus selbst braucht nur 20-mal umgesetzt zu werden. Das ist deutlich geringer als bei anderen Binäre Optionen Broker.

ZoomTrader Konto und seine Extras

Je nachdem wie viel der Kunde einzahlt erhält er ein Bronze, Silber, Gold oder ein Platinkonto, welches mit weiteren Extras gespickt ist. Als erstes erhalten sämtliche Neukunden die sich anmelden, ein kostenloses EBook, das alle wichtigen Details über den Binäre Optionen Handel zeigt. Wer 250 Euro einzahlt, kann ein kostenloses Video-Seminar begleiten. Das Silber Konto wird erweitert um einen täglichen Börsenbericht als auch um einen risikofreien Trades sowie ein Demokonto das kostenlos ist. Beim Gold Konto gibt es zwei risikofreie Trades und zwei tägliche Börsenberichte inklusiv. Bei Einzahlungen ab 5.000 Euro erhält ein Platin Konto, der kann zusätzlich von einem persönlichen Account Manager profitieren. ZoomTrader Erfahrungen haben gezeigt, dass die Extras sofort nach der Einzahlung verfügbar sind und auch genutzt werden können. Dies zeigt wiederum die Seriosität des Traders und sein Wunsch zufriedene Kunden zu haben.

Das Demokonto – kein Risiko

Ein kostenloses Demokonto ist längst nicht bei allen Binäre Optionen Broker standardmäßig zu finden. Allerdings stellt der Trader das nur den Kunden zur Verfügung, die wenigstens ein Silber Konto eröffnen. Aus diesem Grund ist das Demokonto unbefristet zu nutzen. Als Spielgeld gibt es 100.000 Euro, mit ihnen können alle Handelsarten und Funktionen ausführlich getestet werden, bevor richtiges Geld ins Spiel kommt.

Fazit

Im Test wurden keine Gründe gefunden, die aussagen, dass ZoomTrader nicht seriös ist oder dass hier eine Abzocke besteht. Die Plattform ist sehr zuverlässig und die Renditen können alle erreicht werden. Außerdem gibt es bei diesem Broker zahlreiche Extras und einen sehr guten Kundensupport. Deutsche Kunden können sich sieben Tage lang beim deutsch sprechenden Support in Frankfurt informierten. Entweder per Festnetznummer oder Live Chat. Alle Anfragen die per Mail kommen, werden postwendend beantwortet. Als kleiner Nachteil gegenüber anderen Brokern könnte man die noch nicht vorhandene Regulierung nennen. Aber das ist eher eine formale Angelegenheit zu nennen, die keine Auswirkungen auf die Leistungen hat, die angeboten werden. In der Zwischenzeit ist diese Regelung erledigt. Auch zu bemängeln ist, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur in Englisch verfügbar sind. Da könnte ein unseriöser Eindruck entstehen, der schnell abgeschafft werden sollte. Insgesamt ist der Test positiv ausgefallen. Vom Aufsteiger kann noch viel erwartet werden.

Zur Zoomtrader WebseiteKontoeröffnung in 39 Sekunden

Zoomtrader
Rate this post