Wie ein IQ Option Konto löschen zu lassen?

Wird ein Konto bei IQ Option für länger als 90 Tage nicht genutzt, gilt es als inaktiv und wird vorübergehend deaktiviert. Über den Kundenservice kann es reaktiviert werden. Allerdings wird für jeden inaktiven Monat eine Gebühr von 50 EUR erhoben. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sein Konto rechtzeitig zu löschen, sollte es in absehbarer Zeit nicht mehr genutzt werden. Doch wie genau lässt sich ein Konto bei IQ Option löschen? Welche Angaben müssen gemacht werden und welche Stolpersteine gilt es zu beachten?

Die wichtigsten Fakten zu IQ Option

iq-option Geringe Mindesteinzahlung von nur 10 Euro
 Handel ab 1 Euro möglich
EU regulierter Broker über CySEC
 Kostenloses Demokonto ohne Einschränkungen
 Bis zu 92 Prozent Rendite möglich
 Breit gefächertes Angebote an Laufzeiten
4 Optionsarten mit den vielen Basiswerten
 Ausgereifte Handelsplattform für PC & Mobile
Zuverlässiger Kundenservice



Zur IQ Option WebseiteKontoeröffnung in 39 Sekunden

Der Unterschied zwischen Kündigung und Inaktivität

Eine Inaktivität besteht, wenn ein Handelskonto für länger als 90 Tage nicht mehr zum Traden benutzt wurde. In solch einem Fall ist der Binäre Optionen Broker berechtigt, eine Inaktivitätsgebühr zu erheben. Höhe und Fälligkeit sind in den AGBs hinterlegt, die der User bei der Eröffnung des Kontos akzeptierte. Wurden seit 90 Tagen keine Aktivitäten mehr vermerkt, wird das Konto als „Inaktiv“ vermerkt und eine Inaktivitätsgebühr von 50 EUR erhoben. Zu beachten ist, dass diese Gebühr jeden Monat fällig ist. Es handelt sich nicht um eine einmalige Zahlung. Es ist daher sehr wichtig, seinen Account rechtzeitig zu löschen. Wer sein interaktives Konto erneut nutzen möchte, muss hierzu den Kundenservice kontaktieren. Er wird den Status des Kontos wieder auf „Aktiv“ setzen.
Bei einer Kündigung wiederum wird das Konto unwiderruflich gelöscht. Es lässt sich anschließend nicht mehr durch den Kundenservice reaktivieren. Möchte ein ehemaliger Kunde die Dienstleistungen von IQ Option wieder nutzen, ist eine erneute Registrierung erforderlich.

Eine Kündigung ist meist zu bevorzugen

Wird das Vorgehen von IQ Option mit dem der Konkurrenz verglichen, fällt schnell auf, dass die erhobenen Gebühren mit 50 EUR recht hoch sind. Auch ist die Inaktivitätsphase mit gerade einmal 90 Tagen sehr kurz.

Wenn Sie wissen, dass Sie Ihr Konto in absehbarer Zeit nicht mehr nutzen werden, empfiehlt es sich stets, das Konto zu löschen. Sollten Sie Ihre Meinung innerhalb der nächsten Monate wieder ändern, ist es problemlos möglich, ein neues Konto anzulegen. Lassen Sie den Status Ihres Kontos stattdessen auf „Inaktiv“ setzen, sollten Sie sich auf hohe Gebühren einstellen. Diese Option ist nur zu wählen, wenn Sie sich sicher sein, dass Sie Ihr Konto innerhalb eines absehbaren Zeitraumes wieder aktivieren werden.

So wird ein Konto bei IQ Option gekündigt

Ein großer Nachteil von IQ Option ist, dass die AGBs lediglich in englischer Sprache angeboten werden. Selbst bei fortgeschrittenen Sprachkenntnissen ist es schwierig, die einzelnen Bedingungen zu verstehen. Kann der Broker sonst mit den Konditionen der Konkurrenz mithalten, werden an diesem Punkt seine Schwachpunkte deutlich. Werden die AGBs genau betrachtet, fallen Widersprüche auf. So ist beispielsweise nicht eindeutig geklärt, mit welchem Unternehmen ein Kunde seinen Vertrag bei der Registrierung abschließt. Das Unternehmen operiert in ganz Europa, sein Hauptsitz befindet sich allerdings auf den Seychellen. Im Falle einer Kündigung es ist daher sehr wichtig, nicht nur den Hauptsitz als Gesellschafter anzugeben, sondern auch die IQ Option Europe ltd. zu nennen.

Der Inhalt der Kündigung

Damit ihre Kündigung zugeordnet werden kann, ist es wichtig, dass Sie sämtliche relevanten Kontoinformationen angeben. Hierzu gehören beispielsweise die bei der Registrierung angegebene Adresse, sowie die durch das System vergebene Kundennummer. Beachten Sie die herrschenden Kündigungsfristen und geben Sie stets an, zu welchem fristgerechten Termin Sie kündigen möchten. Ihre Kündigung können Sie einfach per Mail oder per Fax verschicken. Eine telefonische Kündigung ist nicht möglich.

Ein kurzer Überblick

Folgende Punkte sind bei der Kündigung des Kontos zu beachten:
– Eine Kontolöschung wird nicht automatisch vorgenommen.
– Wird das Konto längerer Zeit nicht genutzt, wird sein Status auf „Inaktiv“ gesetzt.
– Pro inaktiven Monat wird eine Gebühr von 50,00 EUR erhoben.
– Durch den Kundendienst kann ein interaktives Konto wieder aktiviert werden.
– Eine Kündigung erfolgt per Mail oder Fax.
– Es sollten stets beide Gesellschafter genannt werden.
Werden diese Punkte beachtet, ist eine Kündigung des Kontos problemlos möglich. Dennoch sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit stets überprüfen, ob die Kündigung auch tatsächlich vorgenommen wurde.

Wie ein IQ Option Konto löschen zu lassen?
3 4 Stimmen