Finhub der US SEC wird Meetups mit Krypto- und Fintech-Communities veranstalten.


Das Strategic Hub for Innovation and Financial Technology[Finhub] der Securities and Exchange Commission[SEC] der Vereinigten Staaten wird eine Reihe von Peer-to-Peer[p2p] Treffen im ganzen Land veranstalten. Diese Initiative zielt darauf ab, mehr Menschen in die Krypto- und Fintech-Community einzubeziehen und wurde kürzlich auf der Website der Agentur angekündigt.

Finhub wurde im Herbst 2018 gegründet, um das Engagement der SEC in fintech-bezogenen Bereichen zu erleichtern, zu denen auch die Distributed-Ledger-Technologie[DLT] und digitale Assets gehören, berichtet Cointelegraph. Geleitet wurde es von Valerie A. Szczepanik, Senior Advisor for Digital Assets and Innovation und Associate Director in der Abteilung für Unternehmensfinanzierung der SEC.

Dieses Treffen wird es Investoren, Entwicklern, Rechtsanwälten und Unternehmern ermöglichen, persönlich mit den Mitarbeitern der SEC zusammenzuarbeiten, um alle Fragen und Anliegen zu klären, die in den Zuständigkeitsbereich der Regulierungsbehörde nach den Bundeswertpapiergesetzen fallen.

Das Treffen findet zunächst am 26. März im Regionalbüro des SEC in San Francisco statt, bevor es für andere Büros im Land geöffnet wird. Interessierte Personen, die an der Teilnahme am Meeting interessiert sind, müssen sich nicht nur registrieren, sondern auch ihren Interessenbereich und einen bestimmten Zweck für die Teilnahme an dem genannten Meeting angeben. Die Öffentlichkeit kann aus Interessen wie Beratungsdienstleistungen im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten, Digital Asset Trading Plattformen, Digital Marketplace Finanzierungen und Fonds im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten wählen.

Für letztere wird der Öffentlichkeit die Wahl zwischen Custody-Anfragen, der Bestimmung des Instruments als Wertpapier und anderen Registrierungsanfragen für Intermediäre, Wertpapiere, Finanzierungsportale oder Handelsplattformen, wie die Veröffentlichung berichtet, angeboten.

Die Personen, die wahrscheinlich am Treffen teilnehmen werden, werden in der Lage sein, den SEC-Mitarbeitern detaillierte Informationen, Recherchen und alle anderen unterstützenden Materialien zu übergeben. Neben den jüngsten Bemühungen, seine Aktivitäten für die Fintech- und Krypto-Community zugänglicher zu machen, förderte SEC aktiv die Anleitung zu seinen Initial Coin Offerings auf ihrem Twitter Social Media Handle.

Von Namrata Schukla

Finhub der US SEC wird Meetups mit Krypto- und Fintech-Communities veranstalten.
Rate this post
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.