ETHEREUM Ernst and Young Blockchain .

Ernst and Young[EY], neben Deloitte, KPMG und PricewaterhouseCoopers eine der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, gab die Einführung der zweiten Generation von Blockchain-Analysetools, EY Blockchain Analyzer, bekannt. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen auch die Markteinführung der zweiten Generation der EY Ops-Kette und des EY Smart Contract Analyzer an.

Wichtig ist, dass die zweite Generation Ethereum, die führende Smart Contract Platform, Quorum und Hyperledger private Blockchain’s unterstützt.

Die Ankündigung lautete,

„Die neueste Version des EY Blockchain Analyzer, die auf dem EY Global Blockchain Summit vorgestellt wird, unterstützt die Analyse von Zero-Wissen Proof (ZKP) privaten Transaktionen auf der öffentlichen Ethereum-Blockkette sowie den öffentlichen Blockketten Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum, Ethereum Classic und Litecoin.“

Demnach wurde dieses Blockchain-Analyse-Tool in den letzten zwei Jahren ständig weiterentwickelt. Aus diesem Grund unterstützt die Plattform mehrere neue virtuelle Währungen und führt auch neue Funktionalitäten im Bereich der privaten und öffentlichen Blockchain ein.

Insbesondere konnte die erste Generation der Analysetools nur von den Auditteams des Unternehmens genutzt werden. Nun kann das Tool auch von Nicht-Audit-Kunden als Geschäftsanwendung genutzt werden. Diese Anwendung steht den Kunden zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung und ermöglicht für die EY-Teams und Kunden im Rahmen der Advisory, Tax and Transaction Advisory Finanzberichterstattung, Steuerberechnung und Transaktionsüberwachung.

Quelle: EY

Der Blogbeitrag lautete,

„Zusätzlich zur Transaktionsanalyse wird die neue Version des EY Blockchain Analyzer die Steuerberechnung für Krypto-Assets unterstützen [….] Die neueste Version dieser Technologie kann Kapitalgewinne und -verluste bei Transaktionen automatisch nach US-Steuerrecht berechnen.“

Es heißt weiter,

„[es] wird voraussichtlich 2019 für die Nutzung durch EY-Client-serving-Teams in einer Auswahl von mehr als 100 EY Assurance-Kunden verfügbar sein, die Kryptowährungen halten oder handeln oder im Blockchain-Ökosystem operieren.“

Quelle: Reddit

ChamberofSarcasm, sagte ein Redakteur,

„Gut für die ETH, schlecht für Waltonchain und VeChain, denke ich. Sie konzentrierten sich auf die Bestandsverfolgung in Unternehmen, und das könnte genau das tun.“