Binäre Optionen Strategie

Für den Anfänger, der mit binären Optionen zu handeln beginnt, sind einige Punkte wichtig, um zum Erfolg zu kommen. Der Erfolg liegt vor allem darin, möglichst schnell einen größeren Gewinn zu erzielen und Verluste zu minimieren.

BDSwiss stellt Schulungsmaterial zur Verfügung

Um hohe Ziele zu erreichen, sind vor allem einige wichtige Punkte zu beachten. Ein guter Handelspartner, wie der BDSwiss Broker ist am Anfang von der aller größten Wichtigkeit. Denn BDSwiss stellt Schulungsvideos und Analysetools zur Verfügung, anhand derer dem Anfänger ein leichter Einstieg in das Handeln ermöglicht wird. Wichtig ist auch, dass für den Trader einige Strategieoptionen bereitgestellt werden, die er zu Beginn des Handelns gut brauchen kann. BDSwiss gibt für Anfänger Anleitungen und Tutorials heraus, die einen Handelsstart besonders einfach machen. Andere Broker finden Sie in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich.

Die drei wichtigsten Strategien für Anfänger und Fortgeschrittene

Es gibt viele Strategien, die beim Handeln mit binären Optionen verwendet werden. Zu Anfang sind jedoch nur einige wirklich entscheidend, da viele Strategien einiges an Erfahrung und Marktübersicht voraussetzen. Für Anfänger und Fortgeschrittene Händler sind drei Strategien besonders hilfreich: das ist die Trendfolgestrategie, die Volatilitätsstrategie und die Absicherungsstrategie, auf die im Folgenden näher eingegangen wird.

Trendfolgestrategie: wichtige Strategie für Einsteiger beim Handeln mit binären Optionen

BDSwiss empfiehlt vor allem, die Trendfolgestrategie für Einsteiger beim Handeln mit binären Optionen zu nutzen. Diese Strategie ist leicht zu verstehen und der Trader kann sie leicht anwenden. Sie wird häufig von Händlern verwendet, die anfangen, sich mit binären Optionen zu beschäftigen.

So handeln Sie richtig mit der Trendfolgestrategie

Die Trendfolgestrategie gehört zu den bekanntesten Strategien beim Handeln mit binären Optionen. Der BDSwiss Broker gibt einige Anleitungen für Anfänger heraus und empfiehlt, diese Strategie für Einsteiger. Der Broker BDSwiss veröffentlicht daher stets die Trades anderer Teilnehmer am Markt, um dem Neuling einen Überblick darüber zu geben, wie sich andere Trader am Markt verhalten. Die Trendfolgestrategie kann angewendet werden, wenn viele Marktteilnehmer einer bestimmten Handlungsweise folgen. Wenn sich erst einmal ein Trend abgezeichnet hat, dann ist es besser, diesem zu folgen, statt gegen den Trend zu handeln. Bei der Trendfolgestrategie wird die Auffassung vertreten, dass es wahrscheinlicher ist, dass ein Trend anhält, als dass er sich umkehrt. Eine Umkehr wird als Trendumkehr bezeichnet, die zwar auch vorkommt, aber seltener ist als eine Trendfortsetzung.

Wie erkennen Sie, dass ein Trend besteht?

Ein Trend, der schon längere Zeit besteht, ist leicht zu erkennen. Denn der Trend zeichnet sich nach einiger Zeit deutlich ab. Es ist allerdings lukrativer in einen Trend zu investieren, der gerade in der Entstehungsphase ist. Beim Einstieg zu Anfang können die höchsten Gewinne erzielt werden. Die Schwierigkeit besteht darin, zu erkennen, dass sich ein Trend gerade ausbildet. Im Chart ist leicht zu erkennen, ob ein Aufwärts- oder ein Abwärtstrend besteht. Beim Aufwärtstrend zeichnen sich mehrere hohe Hochs und hohe Tiefs in Folge ab. Beim Abwärtstrend ist der Fall genau umgekehrt, denn es zeichnen sich tiefe Tiefs und tiefe Hochs nacheinander ab.

Tipp:

Zeichnen Sie sich Trendlinien in Ihre Charts ein. Dazu verbinden Sie im Aufwärtstrend die tiefsten Punkte miteinander und im Abwärtstrend die höchsten Punkte. Dadurch können Sie leicht erkennen, welcher Trend vorliegt.

Überblick über die Trendfolgestrategie

– Trendfolgestrategie für Einsteiger gut geeignet
– Gute Aussichten auf Gewinn
– Kernaussage: einem bestehenden Trend ist zu folgen
– Trends sind leicht erkennbar
– Trendlinien können als Hilfe eingesetzt werden

Die Handelsplattform BDSwiss für Einsteiger und Fortgeschrittene

Wenn Sie die Trendfolgestrategie jetzt sofort anwenden möchten, ist der Broker BDSwiss genau der richtige Handelspartner für Sie. Hier bekommen Sie sofort die beste Hilfe für Ihren Erfolg beim Traden. Eröffnen Sie sofort ein kostenloses Tradingkonto und erhalten Sie auch im Demobereich die Chart – und Analysetools. Mit Hilfe dieser Tools können Sie erfolgreich in den Handel mit binären Optionen einsteigen.

Die Volatilitätsstrategie für stark schwankende Märkte

Falls kein klarer Trend zu erkennen ist, weil der Markt schwankt und sich nicht eindeutig in die eine oder andere Richtung bewegt, dann braucht man andere Strategien. Wer häufig mit Aktien handelt oder mit Währungen oder Rohstoffen am Markt tradet, der wird die Situation gut kennen. Immer wieder werden Meldungen veröffentlicht, die den Markt stagnieren lassen und niemand kann voraussagen, ob die Werte langfristig steigen oder fallen werden.

Wie funktioniert die Volatilitätsstrategie

Durch die Volatilitätsstrategie kann der Umstand des stark schwankenden Marktes benutzt werden, um gerade von den stark steigenden oder fallenden Kursen zu profitieren. Bei der Trendfolgestrategie ist eine zwingende Voraussetzung zu wissen, in welche Richtung der Markt sich bewegen wird. Bei der Volatilitätsstrategie hat dieser Faktor keine Bedeutung, denn der Kurs kann entweder stark abfallen oder stark steigen. Wichtig ist lediglich die richtige Voraussage, dass überhaupt eine starke Bewegung stattfinden wird.

So wird die Volatilitätsstrategie angewendet

Anhand der Meldungen in der Presse oder der Veröffentlichungen der Unternehmungen bezüglich der Quartalszahlen lässt sich häufig leicht eine Entscheidung treffen. Falls sich Nachrichten und Berichte über Ereignisse eines Unternehmens häufen, kann treffend vorausgesagt werden, wohin sich der Markt bewegen wird.

In den BDSwiss Schulungen lernen Sie die Strategien kennen

Die Volatilitätsstrategie wird in der Realität häufig eingesetzt, um sowohl mit einer Call-Option als auch mit einer Put-Option zu handeln. So funktioniert es: Sie handeln mit einer One-Touch Option (High-Yield), wobei Ihr Gewinn weit über 100 Prozent liegen sollte. One-Touch bedeutet, dass der Preis eines Assets eine Preisschwelle innerhalb eines Zeitraums mindestens einmal berühren muss. Sowohl Ihre Call-Option als auch Ihre Put-Option müssen dieselbe Laufzeit haben. Wenn eine negative Newsmeldung über Ihren Basiswert veröffentlicht wird, wird der Basiswert wahrscheinlich fallen. Sie werden mit Ihrer Put-Option unter guten Umständen auf diesen Wert einen Gewinn machen. Ihre Call-Option, die auf den steigenden Wert gehandelt wurde, wird allerdings dabei verfallen und sie werden damit einen Verlust haben.

Ihr Gewinn bei der Volatilitätsstrategie

Wenn Sie mit der Put-Option einen Gewinn gemacht haben und der über 100 Prozent liegt, dann ist der Verlust, den Sie durch den Handel mit der Call-Option erlitten haben ausgeglichen. Falls es keine größeren Kursschwankungen gibt und Sie vollkommen daneben lagen, haben Sie unter Umständen einen Totalverlust gemacht. In allen anderen Fällen hat sich der Kapitaleinsatz für Sie gelohnt und Sie haben eine große Gewinnchance wahrgenommen. Wenn Sie diese Strategie richtig nutzen, haben Sie viele Möglichkeiten zur Kapitalvermehrung.

Ein Überblick über die Volatilitätsstrategie:

– Die Strategie ist bei stark schwankenden Märkten ein wichtiges Instrument
– Sie profitieren von den Kursschwankungen
– in welche Richtung sich der Markt bewegt, ist unerheblich
– Strategie nur im Bereich High-Yield einsetzbar
– es muss die Handelsart One-Touch ausgewählt werden

BDSwiss bietet High-Yield Optionen an

Wenn Sie mit der Volatilitätsstrategie handeln möchten, dann brauchen Sie einen Broker, der die High-Yield Optionen im Programm hat. Der Broker BDSwiss bietet High Yields für One-Touch-Optionen an.

Die Absicherungsstrategie mit BDSwiss handeln

Die Absicherungsstrategie ist nicht dazu geeignet, im Bereich der binären Optionen Gewinne zu erzielen. Dennoch soll sie hier erwähnt werden, da sie gut dazu verwendet werden kann, andere Positionen gegen Verluste abzusichern. Beispielsweise bei beim Handel mit Forex-Produkten oder beim Aktienhandel können diese sehr gut mit binären Optionen abgesichert werden. Der Handel mit binären Optionen zur Absicherung von Aktien wird auch als Hedging bezeichnet. Eine weitere Möglichkeit Aktienpositionen gegen ein fallenden Kurs abzusichern ist der Handel mit CFDs.

So funktioniert die Absicherungsstrategie

Eine schon lange bestehende Aktienposition kann gegen kurzfristige Kursverluste abgesichert werden. Dazu werden entweder Put-Optionen oder short-CFDs gehandelt. Diese erzielen Gewinne, wenn es zu fallenden Kursen kommt. Die Verluste des Aktienwertes können dadurch ausgeglichen werden.

BDSwiss für die Absicherungsstrategie einsetzen

Nutzen Sie BDSwiss als Ihren Broker für die Absicherungsstrategie und handeln Sie Ihre Put-Optionen oder CFD’s bei BDSwiss.

Binäre Optionen Tipps für Anfänger:

– Es sind nicht nur alleine die Strategien, die einen guten Händler ausmachen. Daneben sollten auch noch einige andere wichtige Dinge beachtet werden, um wirklich erfolgreich mit binären Optionen zu handeln.
– Machen Sie sich vor dem Handel mit den hier beschriebenen Strategien vertraut. Sehen Sie sich die Handelsplattform Ihres Brokers genau an und testen Sie alle Funktionen. Daher brauchen Sie einen binäre Optionen Broker, der Ihnen ein Demokonto zur Verfügung stellt, so wie es der BDSwiss Broker macht. BDSwiss bietet außerdem ausführliche Anleitungen zum Handeln mit binären Optionen an.
– Investieren Sie am Anfang nicht zu viel Geld, sondern fangen Sie langsam, mit kleinen Beträgen an zu handeln. Wenn Sie etwas mehr Erfahrung im Handel mit binären Optionen haben, dann können Sie die Geldbeträge erhöhen.
– Es ist nicht ratsam, mehr als 10 Prozent Ihres einsetzbaren Kapitals für den Handel mit binären Optionen einzusetzen. Nur für den Fall, dass Sie mit High-Yield-Optionen handeln, können Sie von dieser Regel abgehen. Bei High-Yield-Optionen benötigen Sie nämlich mehr Kapital, um Ihr Anfangskapital zu erhöhen. Bedenken Sie aber, dass Sie auch bei diesen Optionen ein Verlustrisiko haben, Ihr gesamtes eingesetztes Kapital zu verlieren.
– Verhandeln Sie mit Ihrem BDSwiss Broker, wenn Sie als Neukunde ein Konto eröffnen. Oder fragen Sie zumindest nach Ihren Möglichkeiten, einen Neukunden Bonus zu erhalten. So treten Sie mit Ihrem Broker in Kontakt und können den Support Ihres BDSwiss Brokers sofort kennen lernen.

Ein Artikel von geldplus.net
Rate this post

Kommentare sind geschlossen.